Spirituelles Zentrum im Eckstein

Ulrich Schaffer: Berührt von der ganzen Welt

Ulrich Schaffer: Berührt von der ganzen Welt

Lebensfördernde Haltungen

In der Coronakrise müssen wir Abstand halten. Aber schon vorher war Distanz zu einem Lebensstil geworden. Wir haben zunehmend Mühe uns wirklich einzulassen – miteinander und mit der Welt um uns. So vereinsamen wir und leiden aneinander. Auch die natürliche Welt leidet an uns. Die Klimakatastrophe, das Artensterben drücken das aus. Wir wollen uns Gedanken machen, wie wir diese Haltung überwinden und tiefer Verbundenheit leben können. In der gelebten Nähe entfalten wir uns. Wir hoffen nicht nur, sondern erkennen, dass wir eine Einheit bilden mit dem, was uns berührt.

Sechs Abende um sechs Grundthemen zu erkunden, wie Verbundenheit im neuen Corona "Normal" wieder gelebt wird. Denn erst in Nähe und Zuwendung entfalten sich Mensch und Natur. " Wir bilden eine Einheit mit dem, was uns berührt." Der Mittwoch Abend in der Mitte der Woche - mitten ins Leben. Die Themen der insgesamt sechs Abende sind inhaltlich unabhängig und können einzeln gebucht werden.

Die Themen:
o 1855 "Lebensfördernde Haltungen - Über Einstellungen, die die Welt verändern" am 17.02.2021
Einstellungen sind wichtiger als Tatsachen hieß es schon in meiner Jugend. Aber was heißt das? Können Einstellungen die Welt verändern? Wenn ja, dann nur die persönliche Welt oder die Welt im Ganzen? Wir dürfen uns nicht an unsere Unveränderbarkeit gewöhnen. Wir haben es uns angewöhnt die Welt durch unseren Konsum zu zerstören. Das können wir uns nicht mehr leisten. Wir haben uns angewöhnt nach unseren Gefühlen zu urteilen und merken, wie oft wir damit die Welt um uns zerstören. Wie entwickeln wir Haltungen, die das Leben blühen lassen? Wir glauben allgemein, dass unsere Einstellungen von den äußeren Gegebenheiten abhängig sind. Darum ist es wichtiger denn je, zu entdecken, dass wir autonom über unsere Haltungen und Einstellungen entscheiden können. Was für eine Freiheit!

o 1856 "Werte Finden - Über die Besinnung, die wirklich fehlt" am 17.03.2021

Online Zoom Konferenz
Anmeldung jeweils bis Montag vor dem Termin

Bitte beachten Sie das aktuelle Hygienekonzept, das auf unserer Webseite unter Aktuelles aufgeführt ist.

Für alle zoom-Veranstaltungen gilt: Sie erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung den Link zum virtuellen Seminarraum sowie eine Kurzanleitung "Livestream mit Zoom" zum Herunterladen.

Referent/inUlrich Schaffer, Schriftsteller, Fotograf aus Kanada | Anja Erz, Englisch- und Religionslehrerin, Erlebnispädagogin, Lyrikerin
Veranstaltungsnummer1855
Kosten12,00 Euro | 8,00 Euro
ZeitMittwoch, 17.02.2021 19.30 - 21.15 Uhr
Ort Ortsangabe siehe Detailansicht
90403 Nürnberg
VeranstaltungsartOnline-Vortrag mit Diskussion
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 15.02.2021