Spirituelles Zentrum im Eckstein

Meditation, Tanz und andere spirituelle Wege

Kontemplation, meditativer Tanz, das Herzensgebet und andere Angebote sind spirituelle Übungswege, die helfen, die Kunst des achtsamen und inspirierten Lebens im Alltag zu erfahren. Dabei haben sie in den christlichen Mystikerinnen und Mystikern beeindruckende Zeugen. Schon die Wüstenväter und -mütter übten beispielsweise das Herzensgebet als Ruhegebet (Hesychiasmus) und fanden darin eine tiefe Verbundenheit mit dem göttlichen Geheimnis. Friede stellt sich ein. Der Blick wird frei, um tiefer zu sehen. Glaube und Gebet werden konkret.

Brich an, du schönes Morgenlicht

Bach getanzt in der Adventszeit - sich bewegen und bewegen lassen

Die Musik Johann Sebastian Bachs mit ihrer starken Bildhaftigkeit setzt vielfältige Erlebnisbereiche frei, die sich in Tanz und Bewegung wunderbar entfalten können. In den Bach’schen Advents- und Weihnachtskantaten werden Bilder der Hoffnung und des Trostes und auch die Vorfreude auf Weihachten zu Klang.
Einfache Choreografien zu den Arien und Chorsätzen stehen neben freien Tanzformen. Die Musik anderer Stilarten bildet einen interessanten Kontrast.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Referent/inGerd Kötter, Kirchenmusikdirektor; Kantor i.R., Tanzpädagoge
Veranstaltungsnummer9860
Kosten35,00 Euro
ZeitSonntag, 22.12.2019 10.30 - 16.00 Uhr
Ort eckstein - Raum E.01
eckstein, Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 17.12.2019