Spirituelles Zentrum im Eckstein

Projekte der Hoffnung

Engagement und Spiritualität für eine lebenswerte Zukunft

Im Schatten globaler Krisen vollzieht sich derzeit ein beachtlicher Aufbruch. Immer mehr Menschen setzen sich couragiert dafür ein, Welt und Bewusstsein zukunftsfähig zu machen. Rob Hobkins, der Begründer der Transition-Town-Bewegung, will motivieren und fasst das Anliegen so zusammen: »Lokales Handeln ändert die Welt. – Jetzt. Einfach. Machen.«
Projekte der Hoffnung
•     stellt zukunftsweisende nachhaltige Projekte vor
•     vernetzt Menschen, die an der Nachhaltigkeits(r)evolution mitwirken
•     verdeutlicht die geistlich spirituelle Dimensionen ihres Aufbruchs
•     zeigt die Wirklichkeiten des Wandels gegen »das Gefühl, nichts tun zu können«
»Hoffung kann man nicht herbeizwingen, aber man kann ihr eine Wohnung bereiten« (Brigitte Romankiewicz)

Alles fühlt!? -

Die Entdeckung der erotischen Ökologie

Darwins These vom "Survival of the fittest" gilt vielen bis heute als entscheidende Wirklichkeit natürlichen Lebens. Doch der international bekannte Biologe und Autor Andreas Weber lässt diese Weltsicht vom Kampf aller gegen alle alt aussehen. Als prominenter Vertreter einer neuen Biologie führt er hochspannend in kaum gekannte Ökosysteme ein. Von der Mikrobe bis zum "Organismus Weltmeer" soll alles von einem einzigen Bedürfnis geführt werden: Der Sehnsucht nach Verbundenheit und Liebe! Ein neu entdeckte Königsweg der Natur oder schlicht menschliche Projektion? Ein faszinierender Abend mit dem Columbus einer neuen Biologie.

Referent/inDr. Andreas Weber, Biologe, Philosoph und Autor
Veranstaltungsnummer9802
Kosten15,00 Euro | 12,00 Euro
ZeitFreitag, 17.05.2019 19.30 - 21.45 Uhr
Ort eckstein - Raum E.01
eckstein, Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg
VeranstaltungsartVortrag mit Diskussion