Spirituelles Zentrum im Eckstein

Schöpfungsspiritualität - Pilgern

Naturerleben und Spiritualität

Zum Selbstverständnis der Moderne gehört es, Kultur und Natur als zwei getrennte Bereiche zu sehen. Dagegen berichten Mystiker/innen wie Hildegard von Bingen von Momenten tiefer, inspirierender Verbundenheit zwischen Mensch und Natur. Mit „Viriditas“, ‚Grünkraft’ benannte die visionäre Äbtissin Gottes Kraft in der Schöpfung. Gibt es die? Zwingt uns die ökologische Krise, unsere bisherige materialistische Sicht zu verändern und ein »gereiftes, naturverbundenes Selbst« zu entwickeln (Joannah Macy)? Die Themenreihe befasst sich mit einem Bewusstseinswandel, der in der Schöpfung die spirituelle und heilende Dimension neu wahrnimmt.

Eisbrecher: Licht und Salz!

Winterpilgern auf dem Jakobsweg von Salzburg nach Traunstein

Pilgern im Winter – geht das? Freilich, man muss sich nur wärmer anziehen. Kälte, Schnee und klare Luft helfen, manche Lebensthemen deutlicher zu sehen. Vielleicht bringt Mariä Lichtmess Licht ins Dunkel?
Zwischen Salzburg, Bad Reichenhall und Traunstein wird ihnen das Thema »Salz« in unterschiedlichen Facetten begegnen: Was bringt Würze in unser Leben?

Die Kosten enthalten: Übernachtung, Frühstück und Kursgebühr; ohne Verpflegung und Bahnfahrt; Pilgergerechte Unterbringung in Mehrbettzimmern in Gasthaus/Familienherberge
Das Gepäck wird selbst getragen.

Die genauen Uhrzeiten stehen noch nicht fest und werden den angemeldeten Personen noch bekannt gegeben.
maximal 14 TN

VeranstaltungsnummerR8866
LeitungPfarrerin Simone Hahn (Pilgerzentrum St Jakob, Nürnberg); Michael Kaminski Dipl. Rel.-Päd., Studienleiter Evangelische Stadtakademie München, Pilgerbegleiter
Kosten170,00 Euro I 135,00 Euro
ZeitFreitag, 01.02. - Sonntag, 03.02.2019
Ort Voralpiner Jakobsweg (ca. 56 km)
Salzburg bis Traunstein
VeranstaltungsartPilgerseminar
Anmeldung erforderlichJa